Double Feature: Rammbock // Wie Matrosen

Double Feature: Rammbock // Wie Matrosen

27.11.2010 Langfilmwettbewerb

Rammbock

D 2010 // 63 Min. // Marvin Kren

Ein schreckliches Virus wütet in Nordeuropa und die Erkrankten mutieren zu blutrünstigen Zombies. In dieser eher ungünstigen Situation trifft der 35-jährige Michael in Berlin ein, um seine Ex-Freundin Gabi zurückzugewinnen. Doch statt Gabi findet er den Handwerker-Azubi Harper in ihrer Wohnung vor. Gemeinsam verbarrikadieren sie sich. Als alles verloren scheint, hat Michael einen blendenden Einfall, der ihnen zur letzten Fluchtchance verhilft. Das Besondere an diesem stilistisch grandiosen Zombiestreifen ist der Held, der keiner ist: Michael ist ein Philanthrop mit stark ausgeprägtem Helfersyndrom – ein Liebender in Zeiten der Zombie-Apokalypse. Der Schauspieler Michael Fuith begeisterte schon bei FILMZ 2009 in „Das große Glück sozusagen“ – und auch diesmal garantiert er wunderbar trockenen Humor.

Wie Matrosen

D 2009 // 45 Min. // Jesper Petzke

Mark, Mitte 30, ist seit 15 Jahren DJ, doch seine großen Jahre sind vorbei. Am Ende einer kleinen Tournee trifft er in Berlin ein. Während er verloren zwei Tage durch die Hauptstadt zieht, sucht seine Freundin in München nach einer gemeinsamen Wohnung. Doch dann trifft Mark Eve – eine junge Kanadierin mit deutschen Eltern, die erst seit kurzem in Berlin lebt – und fühlt sich sofort magisch von ihr angezogen. Die beiden sind grundsätzlich verschiedene Menschen und doch haben sie eins gemeinsam: Die Suche nach etwas, von dem sie gar nicht wissen, was es eigentlich ist…

© 2010 FILMZ - das Festival des deutschen Kinos
Impressum | Kontakt | Newsletter | RSS: Beiträge & Kommentare
Powered by WordPress | Konzeption, Gestaltung & Umsetzung: Fischhalle