Poll

27.11.2010 Langfilmwettbewerb

Am Vorabend des Ersten Weltkrieges erreicht die 14-jährige Oda das Anwesen ihres Vaters in Estland. Das spektakuläre Herrenhaus thront auf Stelzen direkt in der Ostsee, aber es ist heruntergekommen und die Stimmung angespannt. Die zweifelhaften humanmedizinischen Forschungen ihres exzentrischen Vaters Ebbo stoßen auf Misstrauen und die russische Armee quartiert sich auf dem Anwesen ein. Mittendrin entdeckt die widerspenstige und neugierige Oda eine wundersame Welt. Als es zu einem Massaker an estnischen Anarchisten kommt, findet sie einen schwer verletzten Revolutionär. Sie tauft ihn Schnaps und versteckt ihn inmitten des elterlichen Guts. Leidenschaftlich pflegt, bewundert und bezirzt sie ihn. Er ist ihr Geheimnis, ihr kleines Experiment – doch Schnaps kommt wieder zu Kräften. Die Begegnung der ungleichen Freigeister wird für beide zum einschneidenden Ereignis ihres Lebens…

Monumentale Bilder treffen auf eine feinfühlig erzählte Geschichte über ein junges Mädchen, das zur Frau wird. Chris Kraus gelingt es, gleichzeitig zu faszinieren und zu berühren – eine Fähigkeit, aus der großer Kinostoff entsteht. Dabei hilft ihm die wunderbare Paula Beer, seine neue Entdeckung nach Hannah Herzsprung aus „Vier Minuten“.

Vorfilm

  • Vanitas

    D 2010 // 6 Min. // Nadine Müller, Anne Zohra Berrached

    Eine Tänzerin kämpft gegen die Vergänglichkeit ihres Körpers an. Sie droht den Kampf zu verlieren.

© 2010 FILMZ - das Festival des deutschen Kinos
Impressum | Kontakt | RSS: Beiträge & Kommentare
Powered by WordPress | Konzeption, Gestaltung & Umsetzung: Fischhalle