FILMZ 2011 – Der Countdown beginnt!

FILMZ 2011 – Der Countdown beginnt!

Ende November können sich FILMZ-Freunde und solche, die es noch werden wollen, wieder über das Beste des jungen deutschen Films in den Mainzer Kinos freuen. Damit dem Publikum die Wartezeit bis dahin unterhaltsam verkürzt wird, bringt FILMZ – Festival des deutschen Kinos auch dieses Jahr regelmäßig Filmklassiker der letzten Jahrzehnte auf die große Leinwand. In Kooperation mit dem Residenz & Prinzess Filmtheater zeigt FILMZ im Rahmen von „FILMZ des Monats” ab dem 06. April an jedem ersten Mittwoch des Monats einen cineastischen Höhepunkt. „Die erfolgreiche Zusammenarbeit im vorigen Jahr hat bewiesen, dass wir mit den älteren Filmen ein großes Publikum ansprechen können”, begründet Kinoleiter Thorsten Schlosser die Fortsetzung der Partnerschaft. Auch Kulturdezernentin Marianne Grosse lobt die Countdown-Reihe: „Es ist schön, dass FILMZ nicht nur das aktuelle deutsche Kino präsentiert, sondern auch die Filmgeschichte auf diese besondere Weise zu würdigen weiß”. Am 07. Dezember endet „FILMZ des Monats” mit einer Spezial-Vorstellung. Mit „Die Feuerzangenbowle” (1944) von Helmut Weiss und einem Ausschank des gleichnamigen Getränks wird das Publikum auf die Feiertage eingestimmt. Festivalleitungsmitglied Tiziana Caló erklärt: „Wir freuen uns, den Kinogängern bis zum Ende des Jahres ein spannendes Programm bieten zu können”.

Den Anfang von „FILMZ des Monats” macht eines der wichtigsten deutschen Filmwerke, Fritz Langs „M – Eine Stadt sucht einen Mörder” von 1931. Langs erster Tonfilm erzählt die Geschichte der vereinten Hetzjagd von Polizei und Unterwelt auf einen Kindermörder und brachte den internationalen Durchbruch für Hauptdarsteller Peter Lorre. Der Film wird im Residenz-Saal vorgeführt mit einer kurzen Einführung eines FILMZ-Festivalmitarbeiters.

FILMZ des Monats // Termine (jeweils im Residenz & Prinzess Filmtheater)

Mittwoch, 6. April | 20.00 Uhr:
M – Eine Stadt sucht einen Mörder (R: Fritz Lang, 1931)

Mittwoch, 3. Mai | 20.00 Uhr:
Die Halbstarken (R: Georg Tressler, 1956)

Mittwoch, 1. Juni | 20.00 Uhr:
Zur Sache, Schätzchen (R: May Spils, 1968)

Mittwoch, 6. Juli | 20.00 Uhr:
Alice in den Städten (R: Wim Wenders, 1974)

Mittwoch, 3. August | 20.00 Uhr:            
Angst essen Seele auf
(R: Rainer Werner Fassbinder, 1974)

Mittwoch, 7. September | 20.00 Uhr:       
Nordsee ist Mordsee
(R: Hark Bohm, 1976)

Mittwoch, 5. Oktober | 20.00 Uhr:           
Die unendliche Geschichte
(R: Wolfgang Petersen, 1984)

Mittwoch, 2. November | 20.00 Uhr:
Nosferatu – Phantom der Nacht (R: Werner Herzog, 1979)

Mittwoch, 7. Dezember | 20.00 Uhr:        
Die Feuerzangenbowle
(R: Helmut Weiss, 1944)

© 2010 FILMZ - das Festival des deutschen Kinos
Impressum | Kontakt | RSS: Beiträge & Kommentare
Powered by WordPress | Konzeption, Gestaltung & Umsetzung: Fischhalle