Unter Nachbarn

24.11.2011 Langfilmwettbewerb

David und Robert sind seit kurzem Nachbarn. Langsam keimt eine Freundschaft zwischen den beiden Männern auf, die aber plötzlich eine tragische Wendung nimmt: David fährt eine Frau an und verletzt sie tödlich. Auf Drängen Roberts hin, der hofft, seinen neuen Nachbarn dadurch an sich binden zu können, begeht er Fahrerflucht. David wird von Schuldgefühlen zerfressen und sieht sich gezwungen, sich als Journalist immer wieder mit dem Fall auseinanderzusetzen. Als er Vanessa, die Schwester des Opfers, kennenlernt, glaubt er, seinen Fehler wieder gut machen zu können. Doch er hat nicht mit Robert gerechnet, der bereit ist, alles zu tun, um seinen Nachbarn für sich allein zu haben.

Ein falsches Wort, eine Unachtsamkeit – und nichts ist mehr, wie es einmal war. Man möchte das Geschehene ungeschehen machen, vergessen, verdrängen. Wie stark ist die Versuchung, so zu tun, als sei nichts geschehen? Und wie groß kann der Einfluss anderer Menschen dabei sein? Ein spannungsgeladener Psychothriller mit glänzenden Hauptdarstellern.

Vorfilm

  • Profil

    D 2011 // 7 Min. // Timo Pierre Rositzki

    Sie erinnert sich nicht an ihn. Aber woher kennt er sie? Und warum weiß er so viele private Details? Gegen einen Kaffee scheint dennoch nichts einzuwenden zu sein – oder doch?

© 2010 FILMZ - das Festival des deutschen Kinos
Impressum | Kontakt | RSS: Beiträge & Kommentare
Powered by WordPress | Konzeption, Gestaltung & Umsetzung: Fischhalle