Der Albaner

25.11.2011 Langfilmwettbewerb

Der junge Gastarbeiter-Sohn Arben macht sich vom ärmsten Land Europas in das reichste auf: Deutschland. Denn für seine große Liebe Etleva tut er alles – er braucht 10.000 Euro, um seine schwangere Freundin heiraten zu dürfen und den Bräuchen seiner albanischen Heimat zu entsprechen. Aber das gelobte Land hat seine eigenen Gesetze. Ohne Visum und Kenntnisse der deutschen Sprache muss er sich mit 3-Euro-Jobs durchschlagen – zu wenig für die ersehnte Hochzeit. Schnell lernt er: Nur wer keine Skrupel kennt, setzt sich hier durch. Arben riskiert alles, um seinen Traum vom Leben mit Etleva zu erfüllen.

Ein preisgekrönter Film mit einprägsamen Bildern, dem über Genregrenzen hinweg der Spagat zwischen mehreren großen Themen gelingt: Illegale Immigration, die albanische Kultur, Liebe, Freundschaft, und wie es ist, sich am Rande der deutschen Gesellschaft durchschlagen zu müssen.

Vorfilm

  • You And Me

    D 2010 // 4 Min. // Karsten Krause

    Eine Frau läuft vier Jahrzehnte auf die Kamera ihres Mannes zu. Eine Liebesgeschichte auf Schmalfilm, unterlegt mit Lyrik.

© 2010 FILMZ - das Festival des deutschen Kinos
Impressum | Kontakt | RSS: Beiträge & Kommentare
Powered by WordPress | Konzeption, Gestaltung & Umsetzung: Fischhalle