FILMZ des Monats präsentiert „Das doppelte Lottchen”

FILMZ des Monats präsentiert „Das doppelte Lottchen”

Auch in diesem Jahr darf sich das Mainzer Kinopublikum wieder auf ausgewählte Kinokassenschlager und Perlen der deutschen Filmgeschichte freuen. Die Veranstaltungsreihe „FILMZ des Monats” von FILMZ – Festival des deutschen Kinos und dem Residenz & Prinzess Filmtheater geht am 07. März 2012 mit „Das doppelte Lottchen” in eine neue Runde. Kino-Leiter Thorsten Schlosser erklärt: „Nach zwei erfolgreichen Kooperationsjahren möchten wir auch dieses Jahr dem Publikum regelmäßig ein besonderes Kinoerlebnis mit alten Klassikern bieten.”

Der Film, 1950 unter der Regie von Josef von Báky entstanden, ist die erste Verfilmung des Romans von Erich Kästner, von dem auch das Drehbuch stammt. In seiner ganz eigenen Art, ernste und problematische Themen Kindern wie Erwachsenen näher zu bringen, hat Kästner mit „Das doppelte Lottchen” einen Klassiker geschaffen, der auch heute noch Jung und Alt berührt und begeistert. Die Scheidung der Eltern war ein für die damalige Zeit sehr ungewöhnliches Thema für ein Kinderbuch. Auch die Verfilmung weiß behutsam damit umzugehen und gewann 1951 beim Deutschen Filmpreis Preise in den Kategorien Bester Spielfilm, Beste Regie und Drehbuch.

Kulturdezernentin Marianne Grosse freut sich, dass FILMZ auch 2012 mit dieser Veranstaltungsreihe das kulturelle Leben in Mainz bereichert: „Die Idee von „FILMZ des Monats”, ganz besondere deutsche Filme der vergangenen Jahrzehnte auf die große Mainzer Kinoleinwand zu bringen, ist hervorragend und ich freue mich auch in diesem Jahr wieder auf viele abwechslungsreiche und unterhaltsame Filmabende.”

Inhalt: Zwei neunjährige Mädchen, die freche Luise Palfy aus Wien und die wohlerzogene Lotte Körner aus München, treffen in einem Ferienheim in den Alpen aufeinander. Es stellt sich heraus, dass die beiden Zwillinge sind und durch die Trennung ihrer Eltern auseinandergerissen worden waren. Luises Vater ist Komponist in Wien, und Lottes Mutter arbeitet in München. Am Ende der Ferien tauschen die Zwillinge ihre Rollen, was wegen der unterschiedlichen Fähigkeiten und Charaktereigenschaften zu einiger Verwirrung bei ihren nichts ahnenden Eltern führt…

© 2010 FILMZ - das Festival des deutschen Kinos
Impressum | Kontakt | RSS: Beiträge & Kommentare
Powered by WordPress | Konzeption, Gestaltung & Umsetzung: Fischhalle