Teilchenbeschleunigung

Teilchenbeschleunigung

27.11.2013 Vorfilm

Getaktete Zeitabläufe. Mehr Spaß, viel Arbeit, extreme Geschwindigkeit. Simone Gauls „Teilchenbeschleunigung“ braucht weder Handlung noch Kommentar, sondern übersetzt das Gefühl der Superlative in einen dokumentarischen Experimentalfilm. Der gelungene Bilderfluss bricht über uns herein – genauso wie die anonymen Wünsche und unzähligen Impressionen des Alltags. Ein visueller und gegenwärtiger Rausch.

Dieser Film läuft außer Konkurrenz.

© 2010 FILMZ - das Festival des deutschen Kinos
Impressum | Kontakt | RSS: Beiträge & Kommentare
Powered by WordPress | Konzeption, Gestaltung & Umsetzung: Fischhalle