Mittellange 3//

Mittellange 3//

29.11.2013 Allgemein

Mach’s! Aber mach’s mit Mittellangen!

Denn ob spannend, ergreifend, nachdenklich, berührend, originell, unterhaltsam oder witzig – alles geht mittellang. Dieses Format schafft es in 20-69 Minuten in kurzweiliger Intensität dramaturgisch anspruchsvolle Geschichten kunstvoll und bildgewandt zu erzählen. FILMZ bietet diesem besonderen Format eines der wenigen etablierte Plattformen in der deutschen Festivallandschaft. Wir freuen uns, in diesem Jahr 12 herausragende Filme im Wettbewerb präsentieren zu können. Ein vielfältiges Programm aus unentdeckten Perlen und renommierten Preisträgern. Filmemacher stehen Rede und Antwort. Und das Publikum kürt den Gewinner.

Filme

  • Sunny

    Sunny

    D 2013 // 30 Min. // Barbara Ott

    Hajo denkt nicht lange nach, bevor er jemand anderem die Fresse poliert. Hajo ist 19, hochgradig aggressiv und vor einem halben Jahr Vater geworden. Anstatt wie früher mit seinen Freunden eine gute Zeit zu haben, muss er sich um seinen Sohn kümmern. Doch Hajo hat keinen Bock mehr, Windeln zu wechseln und Mutter zu spielen. Aber ...

  • Stufe 3

    Stufe Drei

    D 2012 // 26 Min. // Nathan Nill

    Maik will seine Sozialstunden in der Behinderten-Wohngruppe so schnell wie möglich absitzen. Aber schon bald ist er sich nicht mehr sicher, wer hier betreut werden sollte: Er selbst, die Behinderten oder doch die Pädagogen?

  • Ararat

    Ararat

    D/TR 2012 // 25 Min. // Engin Kundağ

    Noah reist in seine Heimat, um seinen verstorbenen Vater am Fuße des Berges Ararat zu begraben. Konfrontiert mit dem Leben und der unglücklichen Ehe seines Bruders, versucht er zu schlichten. Eine nachdenkliche Geschichte, die kulturelle Zusammenstöße neu beleuchtet.

  • Honeymoon Hotel

    Honeymoon Hotel

    D 2012 // 22 Min. // Murat-Eyüp Gönültas

    Billy und Rose, ein junges Liebespaar, sind auf der Flucht. Da sie in einem Hotelzimmer von einer SWAT-Einheit überrascht wurden, mussten sie eine Geisel nehmen. Die Situation scheint ausweglos, doch Billy hat noch einen letzten Wunsch frei.

© 2010 FILMZ - das Festival des deutschen Kinos
Impressum | Kontakt | Newsletter | RSS: Beiträge & Kommentare
Powered by WordPress | Konzeption, Gestaltung & Umsetzung: Fischhalle