Mittellange 04// (WH)

Mittellange 04// (WH)

01.12.2013 Allgemein

Mach’s! Aber mach’s mit Mittellangen!

Denn ob spannend, ergreifend, nachdenklich, berührend, originell, unterhaltsam oder witzig – alles geht mittellang. Dieses Format schafft es in 20-69 Minuten in kurzweiliger Intensität dramaturgisch anspruchsvolle Geschichten kunstvoll und bildgewandt zu erzählen. FILMZ bietet diesem besonderen Format eines der wenigen etablierte Plattformen in der deutschen Festivallandschaft. Wir freuen uns, in diesem Jahr 12 herausragende Filme im Wettbewerb präsentieren zu können. Ein vielfältiges Programm aus unentdeckten Perlen und renommierten Preisträgern. Filmemacher stehen Rede und Antwort. Und das Publikum kürt den Gewinner.

Filme

  • Teilhard

    Teilhard

    D 2012 // 28 Min. // Christoph Ischinger

    Frank Teilhard ist durch und durch Politiker, jemand, der weiß, was zu tun ist. Doch der plötzliche Tod seiner Tochter reißt ihn aus seinen gewohntenBahnen und droht, die Familie zu zerstören. Nun muss er einen Weg finden, die Familie vor dem totalen Ausmaß des Verlusts und der Wahrheit zubeschützen.  Das Porträt eines Mannes, der verlernt ...

  • Schlicht und ergreifend

    Schlicht und ergreifend

    D 2012 // 28 Min. // Karl Hagen Stötzer

    Um an Geld zu kommen, zieht Oliver schlicht regelmäßig krumme Dinger ab. Kleinigkeiten, wie er meint. Seine Freundin sieht das nicht so locker undsetzt ihm die Pistole auf die Brust. Doch Oliver steckt bis zum Hals in den Vorbereitungen zu etwas richtig Großem. Begreift er, was auf dem Spiel steht?

  • Die Schaukel des Sargmachers

    Die Schaukel des Sargmachers

    D/AZ 2012 // 30 Min. // Elmar Imanov

    Yagub lebt mit seinem geistig behinderten Sohn Musa in einem kleinen Haus in der Einöde und führt ein zurückgezogenes Leben. Yagub ist Tischler undverdient sein Geld mit Särgen. Auf die Ungeschicklichkeiten seines Sohnes reagiert er mit Schlägen. Als Musa eine tödliche Krankheit diagnostiziert wird,löst sich die Verhärtung des Vaters, der nun die letzten Tage seines ...

© 2010 FILMZ - das Festival des deutschen Kinos
Impressum | Kontakt | Newsletter | RSS: Beiträge & Kommentare
Powered by WordPress | Konzeption, Gestaltung & Umsetzung: Fischhalle