Eröffnungsfilm: Schönefeld Boulevard // DI 20:00 UHR // Residenz

Eröffnungsfilm: Schönefeld Boulevard // DI 20:00 UHR // Residenz

25.11.2014 Allgemein

Cindy ist 18 und wächst in der Nähe der Baustelle des neuen Berliner Flughafens auf. Ihr XXL-Körper macht sie gelegentlich zum Opfer von Hänseleien ihrer Mitschüler. Die mündliche Abiturprüfung rückt immer näher und die Eltern nerven auch noch. Zu allem Überfluss meldet sich ihr bester Freund Danny noch freiwillig für den Auslandseinsatz der Bundeswehr. Doch Cindy lässt sich von alledem nicht unterkriegen. In einem nahen Hotel macht sie Bekanntschaften mit Ingenieuren aus aller Welt. Cindy ergreift das Stückchen Leben und bricht zur Überraschung aller aus ihren eingefahrenen Bahnen aus.

Mit viel Humor und Charme erzähtl „Schönefeld Boulevard“ die Geschichte des Erwachsenwerdens, an einem Ort, an dem das Leben an seiner Hauptfigur vorbeizufliegen scheint. Die sich zufällig ereignenden Begegnungen mit Fremden stärken Cindys Selbstvertrauen und ihre Eigenwilligkeit kann endlich zum Vorschein kommen.

„‚Schönefeld Boulevard‘ ist für mich ein Plädoyer für eine starke Jugend mit unbedingtem Lebenswillen, die […] das Leben mit den eigenen Händen aktiv gestalten will.“ (Sylke Enders)

Sylke Enders studierte Regie an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin. Ihr erster Film „Auszeit“ entstand 1997. Für „Kroko“ erhielt sie 2004 den Deutschen Filmpreis in Silber.

Festivalpremiere: Filmfest München, 2014

Vorfilm

  • Der späte Vogel

    D 2014 // 20 Minuten // Sascha Vredenburg

    Ein abgestürzter Astronaut bietet Thea die Möglichkeit noch einmal etwas zu erleben und die Enge der Kleinstadtidylle gegen die unendliche Weite des Weltraums zu tauschen.

© 2010 FILMZ - das Festival des deutschen Kinos
Impressum | Kontakt | RSS: Beiträge & Kommentare
Powered by WordPress | Konzeption, Gestaltung & Umsetzung: Fischhalle