Wolfskinder // 20:00 Uhr // Capitol

Wolfskinder // 20:00 Uhr // Capitol

28.11.2014 Allgemein

1946 befinden sich tausende elternlose Kinder in Ostpreußen auf der Flucht. Der 14-jährige Hans soll seinen kleinen Bruder Fritzchen auf Geheiß seiner im Sterben liegenden Mutter zu Bauern nach Litauen bringen, die noch deutsche Kinder aufnehmen. Als die Geschwister getrennt werden, begibt sich Hans auf die Suche nach seinem Bruder. Die R eise wird zu einem Kampf ums Überleben. Als Ver- und ständig Getriebener kämpft Hans gegen Hunger und Krankheit in einem fremden Land an. „Wolfskinder“ erzählt eine Geschichte von Verlust, Trauer, Angst und einem unerbittlichen Überlebenswillen in einer Welt voller Gefahren. Eine beeindruckende und packende Odyssee aus den Augen eines Kindes.

Festivalteilnahmen:
Venedig Film Festival 2013 (Weltpremiere), Chicago Filmfest 2013, Max Ophüls Preis 2014, Lichter Filmfest, Festival des deutschen Films , 5 Seen Filmfestival, Bozner Filmtage, Trondheim International Filmfestival, Vilnius International Filmfestival, National Cinema Museum Turin
Nachwuchspreis des Friedenspreis des Deutschen Films – Die Brücke (München 2014)

Rick Ostermann, geboren 1978, arbeitete u.a. als Regieassistent bei unterschiedlichen Film- und Fernsehproduktionen. Sein Kurzfilm „Still“ feierte 2009 seine Premiere beim Max-Ophüls-Preis. „Wolfskinder“ ist sein Spielfilmdebüt.

Vorfilm

  • Unter_uns_das_Blau

    Unter uns das Blau

    2014 // 11 Min. // Paul Spengemann

    Eine Familie aus der Stadt besucht die Großmutter auf dem Land. Zwei Brüder spielen im Garten und in der umliegenden Natur. Die Welt der Erwachsenen kollidiert mit der Welt der Kinder.

© 2010 FILMZ - das Festival des deutschen Kinos
Impressum | Kontakt | Newsletter | RSS: Beiträge & Kommentare
Powered by WordPress | Konzeption, Gestaltung & Umsetzung: Fischhalle