Symposium — „Frauen. Macht. Filme.“ // MI 18:00 Uhr // Medienhaus

Symposium — „Frauen. Macht. Filme.“ // MI 18:00 Uhr // Medienhaus

25.11.2015, 18:00 Uhr FILMsZene

Fünftägiges Symposium mit Filmvorführungen und Gesprächen in Kooperation mit dem deutschen Filmmuseum Frankfurt und der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.

„Frauen. Macht. Filme.“ ist der Name unter welchem sich das diesjährige Symposium der Repräsentation von Frauen im Film vor und hinter der Kamera widmet. Zugleich soll dieses Motto durchaus als Appell begriffen werden.  Die fünftägige Veranstaltungsreihe ist der Beitrag von FiLMZ zu der Forderung nach Gleichstellung von Frauen und Männern, die durch die 2014 ins Leben gerufene Initiative  ProQuote Regie in der Filmbranche neuen Aufwind erfahren hat. In Kooperation mit dem Deutschen Filminstitut und der Johannes Gutenberg-Universität Mainz blicken wir zurück auf die Anfänge des feministischen Films und sprechen mit Schauspielerinnen über ihre vielfältigen Frauenfiguren.
Außerdem diskutieren wir mit Filmemacherinnen, die männlich dominierte Terrains der Filmbranche erobert haben. Dabei darf die Frage nach dem „Was tun?“  nicht ausgeklammert werden. Ebenso kommt die feministische Filmkritik zum Abschluss des Symposiums zu Wort.

Unsere Gäste sind u. a. die Regisseurinnen Isabell Šuba und Tatjana Turanskyj, die Schauspielerin Katja Riemann, Kamerafrau Sophie Maintigneux, Claudia Tronnier (Redaktionsleiterin ZDF – Das kleine Fernsehspiel), Liane Jessen (hr-Fernsehspielchefin) sowie Tabea Rößner vom Ausschuss  für Kultur und Medien.

Mit freundlicher Unterstützung des Frauenbüros der Landeshauptstadt Mainz.

Mittwoch, 25. November:

18:00 – 19:30 Uhr Begrüßung zum Symposium und Lecture, gehalten von Frau Dr. Imme Klages. Thema wird vor allem die Stimme der Frau im Film zur Zeit der Entstehung von „Neun Leben hat die Katze“ sein.

20:00 – 21:30 UhrNeun Leben hat die Katze“ (86 min.) R: Ula Stöckl (Bildquelle: © Deutsche Kinemathek). Der Film läuft in der frisch digital restaurierten Fassung, die auf der diesjährigen Berlinale Premiere feierte.

EINTRITT 5 Euro/3 Euro ermäßigt

Online-Tickets

Bewertung


(Noch keine Bewertung)
Loading...

© 2010 FILMZ - das Festival des deutschen Kinos
Impressum | Kontakt | RSS: Beiträge & Kommentare
Powered by WordPress | Konzeption, Gestaltung & Umsetzung: Fischhalle