Lokale Kurzfilme // SA 14:30 Uhr // Gutenberg-Museum

Lokale Kurzfilme // SA 14:30 Uhr // Gutenberg-Museum

28.11.2015, 14:30 Uhr, Gutenberg-Museum Lokale Kurzfilme

Warum in die Ferne schweifen? Manchmal liegen Innovation und Qualität direkt vor der Haustür. Das Rhein-Main-Gebiet bietet seit Jahren eine Unmenge guter Filme und auch dieses Jahr haben einige davon ihren Weg zu unserem Festival gefunden.

Ob poetisch, experimentell, spannend oder dramatisch: Letztlich entscheidet auch dieses Jahr wieder das Publikum über den Gewinner, der von der Allgemeinen Zeitung prämiert wird und sich zudem über eine vom Steinstudio Inge Griss gestaltete Trophäe freuen darf.

Online-Tickets

Filme

  • Zwischenstation

    D 2015 // 9 min. // Giacomo Vernetti

    Eine Frau erwacht an einen Stuhl gefesselt in der Dunkelheit. Plötzlich wird ihr Körper wiederholt scheinbar aus dem Nichts angegriffen. Flucht ist in dem Fall nicht dasselbe wie Überleben.

  • Verzwickter Plan

    D 2015 // 13 min. // Lukas Lankisch, Jonas Diedrich

    In Bernds Leben läuft es nicht so rosig. Einzige Lösung: seine Frau Silke muss von der Bildfläche verschwinden. Doch der Plan geht nicht so auf, wie Bernd es sich erhofft hat.

  • Color Victim

    D 2014 // 2 min. // Michael Schwarz

    Der experimentelle Kurzfilm präsentiert Weihnachten damals wie heute. Mistelzweig und Weihnachtsbaum vermitteln farbenfrohe Eindrücke, die bereits auf die kommende Weihnachtszeit einstimmen.

  • Diese eine Nacht

    D 2014 // 11 min. // Alexander Conrads

    Ein anfangs noch bedeutungsloser One-Night-Stand entwickelt sich zu einer unvergesslichen Nacht.

  • Schläfer

    D 2015 // 14 min. // Philipp Link

    Die Schwester eines Verdächtigen wird verhört. Nach langem Überlegen stellt sich für sie die Frage, ob sie ihn weiterhin schützen soll oder er nicht doch eine Bedrohung darstellt.

  • Mousa

    D 2014 // 13 min. // Lenny Heller

    In einer nahen Zukunft übernimmt das intelligente Betriebssystem Mousa nach und nach die Kontrolle über die erfolglose Schauspielschülerin Luise.

  • Für Freude keine Geste

    D 2014 // 11 min. // Sophie Hartleib

    Der dokumentarische Kurzfilm lädt die Zuschauer ein, Einblicke in die Kunst des Schauspiels zu gewinnen. Ein eindrucksvoller Schwarz-Weiß-Film, der sich auf das Wesentliche fokussiert.

  • Silent Cat

    D 2015 // 9 min. // Lisa Zielke

    Der feinfühlige Film erzählt die Geschichte der Sängerin Cat, welcher plötzlich klar wird, dass sie sehr lange Zeit etwas furchtbar Wichtiges aus ihrer Kindheit übersehen hat.

  • Frollein Frappé

    D 2014 // 16 min. // Vanessa Aab

    Franz und Greta lieben sich, die Grenzen von Traum und Wirklichkeit, von Begehren und Verzehren verschwimmen, ganz in der Tradition surrealistischer Filme aus den 1920er Jahren.

Bewertung


(Noch keine Bewertung)
Loading...

© 2010 FILMZ - das Festival des deutschen Kinos
Impressum | Kontakt | RSS: Beiträge & Kommentare
Powered by WordPress | Konzeption, Gestaltung & Umsetzung: Fischhalle