Eisen

24.11.2016 Vorfilm

Ein unbekanntes Land, Sprachbarrieren, Lagergrenzen. In Eisenhüttenstadt hoffen Geflüchtete auf ein besseres Leben. Sie werden erfasst und verhört. Ihr Alltag besteht aus Bangen und Warten auf die Entscheidung, wie es weitergehen wird. Neben Gedanken an die Familie oder etwa Musik vermittelt der Aufenthalt in „Eisen“ ein subtiles Gefühl von Isolation und Heimatlosigkeit.

© 2010 FILMZ - das Festival des deutschen Kinos
Impressum | Kontakt | RSS: Beiträge & Kommentare
Powered by WordPress | Konzeption, Gestaltung & Umsetzung: Fischhalle