Programm 2020

DIE DRITTE GENERATION // CinéMayence

// Symposium

D 1979 // RAINER WERNER FASSBINDER // 105 MIN.

Als »Komödie in sechs Teilen« kündigt sich Fassbinders DRITTE GENERATION in den ersten Momenten an. Jeder der sechs Teile wird mit einem Zitat eröffnet: Inschriften aus öffentlichen Toiletten. Noch bevor die tatsächliche dritte Generation der RAF in den 1980er Jahren aktiv wurde, schließt sich in Fassbinders Film eine Gruppe junger Menschen zusammen, die – ohne wirkliche politische Ideen – Terrorakte zu planen und auszuführen beginnt und schließlich in den Untergrund flieht.

Nachdem die Förderung für den Film storniert wurde, soll Fassbinder diesen selbst produziert und sich dadurch verschuldet haben. Besetzt mit einigen von Fassbinders wiederkehrenden Darstellern, wirft DIE DRITTE GENERATION einen schwarzhumorigen Blick auf den Terror der RAF, der zu dieser Zeit noch keine entfernte Erinnerung in der BRD war.

FILMZ ZEIGT DEN FILM DIE DRITTE GENERATION IM RAHMEN DES SYMPOSIUMS 2020 ZUM FILMISCHEN WERK VON RAINER WERNER FASSBINDER IM CINÉMAYENCE. VOR DEM SCREENING WIRD PROF. DR. MARC SIEGEL EINE EINFÜHRUNG GEBEN.