Programm 2020

LESUNG: »DAS LEBEN IST KEIN DREHBUCH« // Kunsthalle

// FILMsZene

Wie mache ich einen Film ohne Fördermittel und Senderbeteiligung? Wie setze ich meine Ideen um? Mit welchen Einschränkungen muss ich rechnen? Was ist der Nutzen von Crowd-funding? Macht es Spaß? Was sind die Vorteile? Muss ich eine Filmschule besuchen, um Filme machen zu können?

Festivalpate Malte Wirtz, selbst erfolgreicher Independent-Filmemacher, streift in seinem Buch DAS LEBEN IST KEIN DREHBUCH auf unterhaltsame Weise alle Probleme, die man hat, wenn man einen Film machen möchte, aber wenig Erfahrung und kein Geld hat. Er erzählt vom Wert des Drehbuchs, dem Rat erfahrener Cutter, den dramaturgischen Regeln, die man kennen sollte, überlegt wie man unter Druck Entscheidungen fällt und mit Konflikten umgeht.