Programm 2019

BLEI // ZINGERLE // Palatin

// Mittellange

BLEI

D 2018 // BENJAMIN LEICHTENSTERN // 30 MIN. // FARBE
Bayern 1866: Der ehemalige Soldat Alois fristet ein leeres Dasein alleine in den Bergen. Die schrecklichen Ereignisse des Krieges brachten ihn dazu, sich von jeglicher Zivilisation zu isolieren. Als ihm seine Ersparnisse von dem fahnenflüchtigen Friedrich geklaut werden, beginnt er noch einmal seine letzten Kraftreserven zu mobilisieren, um sich sein Eigentum zurückzuholen. Damit beginnt für ihn eine Reise, die ihn nicht nur an seine physischen Grenzen bringt, sondern auch seine Seele mächtig aufwühlt. Kann er den belastenden Umständen widerstehen und sich seinen Besitz zurückholen?
Ein imposanter Western, der die verschwommenen Grenzen zwischen Feind und Freund aufzeigt.

PREISE UND AUSZEICHNUNGEN:

Nominierung in der Kategorie Nachwuchspreis, Deutscher Kamerapreis 2019

ZINGERLE

AT/AR 2017 // ERIC MARCUS WEGLEHNER // 43 MIN. // FARBE
Österreich, 1950: Der als Inbegriff des Bösen geltende Guido Zingerle kann endlich von der Polizei in Italien gestellt werden. In Rückblenden erzählt er die Geschichte der begangenen Verbrechen aus seiner Perspektive. Dabei wird immer deutlicher, dass der Täter selbst einmal ein Opfer war, das unter der herzlosen Erziehung seiner Stiefmutter zum »Ungeheuer von Tirol« großgezogen wurde. Ida Hofer ist die Sekretärin der Polizei. Sie wird mit ihren eigenen Dämonen konfrontiert, als sie Zingerle und seiner erschreckenden Geschichte gegenübersteht.
Eine packende Charakterstudie, die uns gleichermaßen die Gefühlswelt des Opfers und des Täters darstellt.

FESTIVALTEILNAHMEN

Manchester Film Festival 2019