Programm 2017

Preisverleihung

// CapitolFILMsZene

Zum Abschluss von FILMZ werden am Sonntag im Capitol die Gewinnerfilme aus den verschiedenen Wettbewerbsreihen gekürt. Über die gesamte Woche konnten die Zuschauer als Jury über die Filme abstimmen und entscheiden, welcher Beitrag aus den Sektionen Spielfilm, Dokumentarfilm und Mittellanger Film ausgezeichnet werden soll. Der Siegerfilm des Langfilmwettbewerbs erhält ein Preisgeld von 1.500 Euro, welches die Sparda-Bank Mainz anteilig zuschießt, sowie das „Mainzer Rad“, die von Juwelier Willenberg gestaltete und gesponserte Trophäe aus Sandstein des Mainzer Doms. Der beste Dokumentarfilm darf sich über das von Light & Sound gesponserte Preisgeld im Wert von 800 Euro und eine Trophäe freuen. Indievisuals steuert das Preisgeld für den Sieger der Mittellangen in Höhe von 750 Euro bei. Die Trophäe dazu wird von dem Metall-Künstler Jörg Ridderbusch gestaltet und gesponsert. Der Gewinner des Drehbuch-Pitching erhält ein von Kontrastfilm gesponsertes Preisgeld von 300 Euro sowie einen Sachpreis von DramaQueen.
Bereits am Samstag werden die Gewinner der Kurzfilmsektionen im Anschluss an die entsprechenden Wettbewerbe gekürt. Der Preis des Kurzfilmwettbewerbs beträgt 500 Euro und wird wie die Trophäe von Kontrastfilm gesponsert. Der Gewinner des lokalen Kurzfilmwettbewerbs erhält 300 Euro von der Volkshochschule Mainz und eine Trophäe gestaltet vom Steinstudio Inge Griss.

Vor der Preisverleihung wird es ab 19:00 Uhr einen Sektempfang in der Bar jeder Sicht geben. Am Anschluss wird mit „Nosferatu — Phantom der Nacht“, Werner Herzogs Hommage an den deutschen Stummfilmklassiker des fantastischen Films, noch einmal ein Bogen zum Symposiumsthema geschlagen.

Hier geht’s zur Reservierung