55FILMZ

Aktuelle Information

Auf Grund des aktuell weiterhin hohen Infektionsgeschehens in Deutschland und Mainz haben wir uns dazu entschieden, den Wettbewerb 55FILMZ in den Filmsommer 2021 zu verlegen. Wir geben die Wettbewerbsmodalitäten an dieser Stelle zu gegebener Zeit bekannt. 


FILMZ ist seit jeher ein Festival aus Mainz, für Mainz. Und jetzt bist Du dran: Komm zu uns und mach Deinen eigenen Film!

Wir geben Dir dafür 55 Stunden Zeit. Such Dir ein Team zusammen, halte die Kamera bereit und schmiede einen Plan für den besten Film, den Mainz je gesehen hat.

Im Sommer 2021 fällt der Startschuss hier auf unserer Website. Vorher solltest Du Dein Team bei uns registrieren. Damit alles fair bleibt, werden erst beim Start drei Motive auf dieser Seite veröffentlicht, die in jeden Film einfließen sollen, um zu gewährleisten, dass auch wirklich alle nur 55 Stunden Zeit haben.

Die Filme werden im Anschluss an den Wettbewerb gezeigt und von einer Jury bewertet. Dem Gewinner-Team winkt ein Preisgeld, eine Trophäe und vielleicht auch ewiger Ruhm.

Wer kann teilnehmen?

Teilnehmen darf jeder, unabhängig von Alter oder Erfahrung mit dem Medium Film. Für die Anmeldung eines Teams benötigen wir jedoch eine volljährige Teamleitung.

Wann kann ich anfangen?

Zum Startzeitpunkt veröffentlichen wir drei Motive, die in jeden Film einfließen müssen. Ab diesem Zeitpunkt laufen die 55 Stunden. Kurze Zeit später findest Du die Motive auch hier auf der Website. Wenn Du die Informationen hast, kannst Du mit deinem Team loslegen.

Was muss ich mir unter diesen Motiven vorstellen?

Das verraten wir noch nicht. Es könnte sich dabei um eine Requisite handeln, die wir im Film sehen wollen. Oder eine Dialogzeile. Vielleicht auch ein ganz allgemeines Motiv oder auch ein Genremerkmal. Lass Dich überraschen.

Wie lang darf der Film sein?

Euer Film sollte nicht länger als 5:55 Minuten lang sein. Der Abspann ist hier nicht einberechnet, der Vorspann schon. Bitte trotzdem keinen 20 Minuten Abspann anhängen.

Kann ich auch eine Doku machen?

Klar. Du kannst auch einen Horror-, Musical- oder auch Found-Footage-Experimentalfilm abgeben. Hauptsache er erfüllt die Kriterien, die wir am 30. Oktober bekanntgeben.

Brauche ich eine eigene Kamera?

Wenn Du selbst einen Film drehen möchtest, wäre eine Kamera nützlich. Ob es jetzt eine Handykamera oder das schickste Profimodell ist, ist uns egal.

Welche Musik darf ich verwenden?

Jede Musik, an denen Du die Rechte hältst darf im Film verwendet werden. Stücke, an denen eine Verwertungsgesellschaft wie die GEMA oder Künstler die Rechte halten, die nicht ihr ausdrückliches Einverständnis erklärt haben, dürfen nicht eingesetzt werden.

Was darf ich nicht?

Prinzipiell ist alles erlaubt, was nicht gegen das Gesetz oder unsere Teilnahmebedingungen verstößt. Wir werden die Filme vor der Vorstellung sichten und gegebenenfalls aussortieren. Ansonsten gelten die „Regeln des guten Geschmacks“.

Was gibt es denn nun zu gewinnen?

Der beste Film wird mit einem Preisgeld in Höhe von 250 Euro prämiert, gesponsert von Kuehn Kunz Rosen. Zusätzlich winkt ein Gutschein für die Geräteausleihe vom Pille Filmgeräteverleih in Höhe von 150 Euro.

Allgemeiner Hinweis: Bitte achte darauf, dass ihr euch beim Filmdreh an die üblichen Regeln haltet. Also – nur dort drehen, wo ihr eine Genehmigung erhaltet. Nur Leute filmen, die damit einverstanden sind. Achtet außerdem auf die Einhaltung aktuell geltender Corona-Eindämmungsbestimmungen.

Bei weiteren Fragen und Rückfragen kannst Du dich jederzeit an 55@filmz-mainz.de wenden. Viel Spaß und gutes Gelingen!